Ascona, Januar 2013 MEDIENMITTEILUNG

  • 2. Ascona Film And Video Art Festival1200 Kurzfilme aus aller Welt eingereicht

    Das Ascona Film And Video Art Festival erfreut sich einer zunehmenden Beliebtheit: über 1200 Kurzfilme aus aller Welt sind bei der Jury eingereicht worden. Rund hundert davon werden während des Festivals gezeigt, das vom 20. bis 24. Februar 2013 zum zweiten Mal stattfindet.

    „Wir sind positiv überrascht von der Vielzahl der Filme, die eingereicht wurde. Die Aufführungen werden die Erwartungen erfüllen, denn die Filme überzeugen auch qualitativ“, sagt Andrea Biasca-Caroni, der Direktor des 4-Sterne-Hotels Ascona (www.hotel-ascona.ch) in Ascona.

    Er ist die treibende Kraft hinter dem Ascona Film And Video Art Festival, das im vergangenen Jahr seine Premiere feierte. „Wir möchten jungen Filmproduzenten und Videokünstlern aus aller Welt eine Plattform bieten und den Ideenaustausch zwischen aufstrebenden und etablierten Künstlern sowie dem Publikum fördern“, erläutert Biasca-Caroni die Zielsetzung des Anlasses.

    Die Besonderheit des Festivals besteht darin, dass die Einschreibung ausschliesslich via Social Media wie Facebook oder VIMEO erfolgt. Dies hat den Vorteil, dass ohne nennenswerten finanziellen Aufwand eine riesige internationale Filmgemeinschaft angesprochen werden kann.

    Für die zweite Ausgabe gingen bei den Organisatoren über 1200 Kurzfilme aus aller Welt ein. Die Palette reicht von Animation über Dokumentation bis zu Fiktion und Musikvideos, von Low-Cost-Filmen bis zur indischen 4-Millionen-Dollar-Produktion mit dem Titel „Karma: Crime. Passion. Reincarnation“. „Wir haben eine kleine Nische im grossen Panorama der vielen Filmfestivals gefunden“, sagt Biasca-Caroni.

    Die Idee für die Lancierung des Festivals hatten vier Freunde, die eine gemeinsame Leidenschaft für Filme verbindet. Hoteldirektor Biasca-Caroni fand Gefallen an dem Projekt und leitete die Organisation in die Wege. Als künstlerischen Direktor für das Ascona Film And Video Art Festival konnte er den Filmproduzenten und Schauspieler Julian Martin (www.julianmartin.ch) gewinnen.

    Positive Reaktionen gab es nicht nur von den Filmschaffenden, sondern auch von den Sponsoren. Die Firma Electronic Studio hat das Potential der Veranstaltung sofort erkannt und sich bereit erklärt, die audiovisuelle Infrastruktur (inklusive einem Riesenbildschirm) bereit zu stellen. Die Publikumspreise wiederum sponsern auch dieses Jahr die Immobilienfirma Engel & Völkers (www.engelvoelkers.com/ch/ascona) und L’Officina Home Interiors (www.lofficina.ch).

    Für das Publikum ist der Eintritt gratis. Die Filme werden im Eventsaal des Hotel Ascona gezeigt.

    Weitere Auskünfte erteilt:

    Andrea Biasca-Caroni

    Hotel Ascona

    6612 Ascona / Schweiz

    Tel. ++41 91 785 15 15

    www.asconafilmfestival.ch

Don't submit your film here !

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s